Kindersprechstunde

 

Als Mutter von vier Mädchen weiß ich, wie herausfordernd oft der Alltag für unsere Lieben und auch uns Eltern sein kann.

 

Verschiedenen Berichten zufolge leidet jedes zweite Kind unter schulischen Anspannungen und Stress.

So kommen immer wieder Kinder zu mir in die Praxis, die mit Lern- und Konzentrationsschwierigkeiten, Nervosität oder Ängsten zu kämpfen haben. 

 

Es ist auch nicht selten, dass vor allem Mädchen in der Pubertät an depressiven Verstimmungen leiden. 

Im Teenager-Alter werden die Synapsen im Gehirn „neu verschaltet“ und die jungen Leute wissen oft buchstäblich nicht, was sie tun.

Deshalb ist besonders in dieser Zeit viel Verständnis nötig und eine therapeutische Begleitung kann hilfreich sein.

 

Gerne unterstütze ich Ihre kleinen und großen Kids (die meist besonders gut auf sanfte Methoden, wie die Craniosacrale Körperarbeit, ansprechen), beispielsweise bei Problemen am Bewegungsapparat, bei retardierter Entwicklung, Allergien, (Schul)Kopfschmerzen, Neurodermitis und der Stärkung des Immunsystems (z. B. nach längerer Rekonvaleszenz) usw.

 

 

 

 

"Es kommt darauf an, die Kinder zu verstehen und erkennend lieben zu lernen."

Hermann Hesse